Trete dem Verkaufsnetzwerk bei

Hautkosmetika und Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Pflanzenextrakten aus der Extraktion mit überkritischem CO2

Hanf-Extrakt und CBD-Isolat: Wie unterscheiden sie sich?

Die potenziellen Vorteile der CBD-Anwendungen sind ein wichtiges Thema der laufenden Forschung und Debatte. Wenn man über CBD spricht, ist es wichtig, die Form des zu verabreichenden CBD zu bestimmen.Das CBD ist in verschiedenen Formen auf dem Markt erhältlich - die Form, in der es eingenommen wird, beeinflusst seine Wirkung im Körper.Der Hanf-Extrakt und das CBD-Isolat sind zwei beliebte Formen des CBD-Extrakts. Diese Formen unterscheiden sich im Cannabinoidprofil und den darin enthaltenen Substanzen.

CBD-Isolat

Das CBD-Isolat ist die reinste Form von Cannabidiol. Der Produktionsprozess beruht auf der Extraktion von CBD-Öl aus Hanf, das anschließend einer Reinigung unterzogen wird - dies führt zum Ausfällen anderer Cannabinoide, Terpene und natürlicher Hanfinhaltsstoffe. Das Endprodukt ist ein weißes Pulver mit 99% CBD. Das Isolat enthält daher nur CBD, es zeichnet sich durch einen Mangel an Geschmack und Geruch aus.

CBD-Extrakt

Der CBD-Extrakt enthält alle natürlich vorkommenden Inhaltsstoffe im Hanf: Cannabinoide, Terpene und Pflanzenstoffe wie Chlorophyll, natürlich vorkommende Wachse und Fettsäuren.

CBD-Extrakt, auch bekannt als Vollspektrum-Extrakt, ist Träger der sämtlichen gesundheitsfördernden und mit Hanf assoziierten Wirkungen. Durch den Verbleib aller im Hanf enthaltenen Verbindungen im Extrakt kann der Anwender noch von ihrer synergischen Wirkung, dem sog. Entourage-Effekt, profitieren. Nach der wissenschaftlichen Theorie des Synergieeffekts erhöhen CBD und andere in Hanf enthaltenen Verbindungen, die zusammen in den Körper eingebracht werden, ihre Aufnahmefähigkeit und intensivieren gesundheitsfördernde Wirkung - zusammen wirken sie daher umfassender im Körper als bei getrennter Verabreichung.

Da der CBD-Extrakt alle in der Pflanze natürlich vorkommenden Substanzen enthält, sind auch Spurenmengen von THC darin enthalten. Damit der Extrakt legal ist, darf der THC-Gehalt 0,2% nicht überschreiten - das ist der Betrag, der keinen sog. Rauscheffekt, das für viele Menschen unerwünschent ist, verursacht.

Zusammenfassend: Mit dem CBD-Isolat erhalten wir nur die Vorteile des isolierten CBD und mit dem CBD-Extrakt nutzen wir den sog. Synergieeffekt.