Trete dem Verkaufsnetzwerk bei

Hautkosmetika und Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Pflanzenextrakten aus der Extraktion mit überkritischem CO2

Rohes, decarboxyliertes oder filtriertes (goldenes) CBD-Öl: Was sollten Sie nehmen?

Cannabidiol (CBD) ist einer der Wirkstoffe von Cannabis, das zusammen mit THC eines von über 100 Cannabinoiden ist, die in Cannabis in der höchsten Konzentration vorkommen. Das CBD verdankt seine große Bedeutung den positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Schon in den frühen Phasen der Forschungen an diesem Wirkstoff haben wir von seinen zahlreichen gesundheitsfördernden Wirkungen gehört. Das CBD-Öl der Marke Essenz ist ein Öl, das direkt aus dem echten Hanf mittels Extraktion mit überkritischem CO2 gewonnen wird. Dabei werden keine Additive und Konservierungsstoffe im Produktionsprozess verwendet. Es wird nur einer Decarboxylierung unterworfen, bei der einige der CBD-Säureformen (CBDa) in CBD umgewandelt werden.

Was ist der Unterschied zwischen CBD und CBDa?

Bei der Lektüre über das CBD bemerken wir oft nicht, dass es in zwei Formen vorkommt: in der Säureform CBDa und in der Form ohne die Carboxylgruppe (-COOH) als CBD. Die Säureform CBD (Cannabiodiolsäure) kommt natürlicherweise in der Pflanze in einer viel höheren Konzentration als CBD vor. Im Allgemeinen ist CBDa ein Vorläufer von CBD und hat - genauso wie CBD - keine psychoaktive Wirkung. Einst wurde CBDa als eine Verbindung ohne kohärente Wirkung im menschlichen Körper angesehen, aber diese Ansicht änderte sich mit dem Forschungsfortschritt. Die gesundheitsfördernde Wirkung von CBD bleibt dennoch unvollständig erforscht.

Was ist CBD-Decarboxylierung?

Die Cannabidiolsäure (CBDa) wird in einem Prozess, der als Decarboxylierung bekannt ist, in das CBD umgewandelt. Die Decarboxylierung ist eine chemische Reaktion, deren Katalysator die Wärme ist, bei der sich das CBD von der Carboxylgruppe (-COOH) trennt und das Kohlendioxid (CO2) freigesetzt wird. Einfacher gesagt, die Erwärmung verwandelt CBDa zu CBD.

Was ist das goldene CBD-Öl?

Um das sog. goldene CBD-Öl zu erhalten, muss der Extrakt einen komplexen Filtrationsprozess durchlaufen, bei dem alle anderen, natürlich im Hanf auftretenden Substanzen (einschließlich Chlorophyll und pflanzliche Wachse) aus der Lösung entfernt werden - mit Ausnahme von Cannabinoiden.

Also ...

Rohes CBD-Öl unterliegt keiner Nachbehandlung nach der Extraktion.

Das decarboxylierte CBD-Öl ist ein nur wärmebehandeltes Öl, um einen großen Teil des CBDa-Rohöls in die CBD umzuwandeln.

Das goldene CBD-Öl wird einer Decarboxylierung und Filtration unterzogen.