Trete dem Verkaufsnetzwerk bei

Hautkosmetika und Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Pflanzenextrakten aus der Extraktion mit überkritischem CO2

CBD und Abnehmen

CBD ist kein Wundermittel zum Abnehmen ... leider. Es kann Ihnen helfen, die ungesunden Essgewohnheiten, die morbide Leidenschaft nach überschüssigen Snacks und nach maßlosen Verzehr bei Nerven zu bekämpfen. Wie CBD und mit welchen Mechanismen das Abnehmen unterstützt:

 

  • CBD stimuliert den Fettstoffwechsel - CBD stimuliert Gene und Proteine, die für die Oxidation und Zersetzung von Fett verantwortlich sind

  • CBD erhöht die Kalorienverbrennung - CBD erhöht sowohl die Menge als auch die Aktivität der Zellmitochondrien, was den Kalorienverbrennungsprozess verbessert

  • CBD reduziert die Lipogenese (Bildung von Fettgewebe) durch Hemmung der Aktivität von Proteinen, die die Lipogenese fördern

  • "Bräunung" von Fett - einer der wichtigsten Wirkungsaspekte von CBD beim Abnehmen ist die Unterstützung der "Bräunung von Fett". CBD unterstützt den Wechsel von weißen Adipozyten in braune. Es gibt einen signifikanten Unterschied zwischen diesen Arten von Fettzellen. Weiße Adipozyten erfüllen in der Regel die Rolle der Speichers von überschüssiger Energie - sie stapeln sich aufeinander und sind für weiteren Zentimeter mehr hier und da verantwortlich. Ihr Übermaß erhöht das Erkrankungsrisiko an Diabetes und Herzkrankheiten. Auf der anderen Seite haben wir braune Fettzellen, die für die metabolische Verbrennung verantwortlich sind - Gewinnung der Energie im menschlichen Körper und ihre Umwandlung in die Wärme. Für Menschen mit einer größeren Menge an braunem Fettgewebe besteht ein geringeres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Laut schwedischen Forschern nur 15 Prozent der Konversion von weißen in braune Fettzellen würde einen sicheren Gewichtsverlust von 4-5 kg pro Monat ermöglichen. Es wird derzeit angenommen, dass dieses Niveau (d.h. Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt und ohne gesundheitliche Folgen, also ohne das Risiko, Gastritis oder chronische Funktionsstörungen des Darms und der Leber zu verursachen) 1,5-2 kg pro Monat beträgt.

  • CBD reduziert den Appetit - es wurde nachgewiesen, dass CBD indirekt die Sekretion von Ghrelin, dem Hungerhormon, beschränkt und gleichzeitig die Sekretion von Leptin, dem Sättigungshormon, stimuliert.

  • CBD wirkt beruhigend und antidepressiv - durch die Reduktion von Stress und Spannung ermöglicht CBD das Aufrechterhalten vom gesunden Gewicht. Eine der Möglichkeiten, mit Stress umzugehen, ist die Nahrungsaufnahme, die eine vermehrte Produktion von Endorphinen verursacht und diese helfen uns, Stress, Ängste und Spannungen zu bekämpfen. Es ist auch bekannt, dass Stress die Sekretion von Cortisol erhöht und dieses für die Ablagerung von Fettgewebe verantwortlich ist

Unter Berücksichtigung all dieser Argumente behaupten wir immer noch nicht, dass CBD goldener Mittelweg ist. Zweifellos unterstützt es Ihren Gewichtsabnahmeprozess, beruhigt Ihre Nerven und hilft Ihnen, das Gesamtgleichgewicht im Körper zu erreichen.